Ihr Zahnarzt informiert: Was sind eigentlich Aphten?

Die meisten von uns kennen sie: Äußerst schmerzhafte, kleine Stellen im Bereich der Mundschleimhaut oder der Zunge. Das sind „Aphten“. Es handelt sich um kleine Entzündungen, meist weniger als fünf Millimeter im Durchmesser. Sie haben eine weißlich-gelbe Farbe und sind von einem roten Ring umgeben.
„Ursachen“ von Aphten sind schulmedizinisch Viren; allerdings beobachten wir, dass häufig Auffälligkeiten im Darmbereich zeitgleich mit den Hauterscheinungen auftreten (Diätfehler, Stress). Vermutlich führen dann letztendlich kleine Schleimhautverletzungen, ein geschwächtes Immunsystem, Stressbelastung, bei Frauen möglicherweise Hormonschwankungen oder auch der Mangel an Vitaminen und Mineralien zum Auftreten von Aphten. Die Schmerzen können so stark sein, dass jeder Bissen, ja sogar das Sprechen, weh tut. Vor allem scharfe Speisen und Fruchtsäuren verursachen heftige Beschwerden. Aphten treten eher bei Frauen als bei Männern auf – aber auch Kinder sind manchmal befallen.

Aphten bilden sich nach etwa 10-14 Tagen von alleine zurück. Wir behandeln bei uns in der Zahnarztpraxis Aphten homöopathisch. Je nach Befund kommen mehrere Mittel dafür in Frage. Ziel ist, die Beschwerden schnell zu lindern.
So finden Sie unsere Zahnarztpraxis in Heitersheim!

| Kategorie: Infos, News | Schlagwörter:

Homöopathie in der Zahnarztpraxis Heitersheim: Hepar Sulfuris

Heute wenden wir uns einer Situation zu, die nicht nur in Heitersheim in der zahnärztlichen Praxis (leider) immer wieder auftritt.

Ausgehend von abgebrochenen oder toten Zähnen bildet sich im Kieferknochen eine Entzündung mit Eiterbildung, ein sogenannter Abszess. Dieser drängt nach außen, so dass im Gesicht des Patienten Schmerzen auftreten. Das betroffene Gebiet ist häufig äußerst berührungsempfindlich. Kälte wird meist als unangenehm empfunden (Kälte angenehm: Apis). Sollte die Phase der klopfenden Schmerzen bereits vorbei sein (Belladonna), ist in solchen Situationen das Mittel Hepar Sulfuris (Kalkschwefelleber, Hep-sulf.) angezeigt. Dieses Mittel hat zwei Wirkrichtungen: Einerseits kann es einen beginnenden Abszess „rückresorbieren“, so dass kein Eiter austritt; andererseits kann es die Ausscheidung beschleunigen und die Schleimhaut öffnen, so dass in den meisten Fällen auf eine chirurgische Eröffnung des Abszesses verzichtet werden kann.

Die Erfahrung zeigt, dass die massive Empfindlichkeit des betroffenen Gebietes häufigst schnell verschwindet. Natürlich ist das ursprüngliche Problem damit nicht behoben. Der schuldige Zahn muss behandelt werden, meist ist eine Wurzelkanalbehandlung angezeigt; ist der Zahn zu stark zerstört und abgebrochen, muss er entfernt werden.

Durch die Gabe des passenden homöopathischen Mittels ersparen wir dem Patienten die Verschreibung von Antibiotika, die eine unterdrückende Behandlung darstellen und vor allen Dingen die lebenswichtigen Bakterien der Darmflora schädigen.
In der zahnärztlichen Praxis ergänzen die homöopathischen Mittel hervorragend die allgemeine zahnärztliche Tätigkeit.

| Kategorie: Homöopathie, News | Schlagwörter:

Homöopathie in der Zahnarztpraxis Heitersheim: Belladonna

Wir unterscheiden bei der Behandlung mit den homöopathischen Mitteln zwischen akuten und chronischen Erkrankungen. In der zahnärztlichen Praxis treffen wir meist auf Akutgeschehen, die auf Grund von Karies, Zahnentfernungen oder Entzündungen auftreten. Daher richten wir unseren Blick heute erneut auf ein häufig angezeigtes Akutmittel.
Nachdem Arnica (Arn.) im letzten Artikel erläutert wurde, möchte ich Ihnen heute Belladonna (Bell.) vorstellen. Dieses Medikament wird gewonnen aus der Tollkirsche. Bel wird verwendet im akuten Geschehen, wenn die Beschwerden plötzlich und heftig eintreten, häufig verbunden mit rotem Kopf, heiß und trocken. Klopfende, hämmernde Beschwerden, die an den Zähnen verschlechtert werden durch kaltes Wasser. Belladonna ist angezeigt bei beginnenden Abszessen, bei denen die Entzündung den Knochen noch nicht durchdrungen hat; bei Zahnschmerzen, die den Bell.-Symptomen entsprechen.
Patient empfindlich gegen Erschütterungen, Licht und Geräusche. Unruhe.
Pupillen erweitert. Eines der wichtigsten Mittel bei akuten
Halsschmerzen: Hals wie zusammengeschnürt, heiß, trocken, mit Drang zu schlucken.

Homöopathische Medikamente können Ihnen zu Hause als Erste Hilfe dienen, um eine Linderung der Beschwerden zu erreichen. Suchen Sie bei anhaltenden Beschwerden auf jeden Fall Ihren Arzt oder Zahnarzt auf.

Anfahrt zu Ihrer Zahnarztpraxis in Heitersheim aus Richtung Bad Krozingen

| Kategorie: Homöopathie | Schlagwörter: