Ihr Zahnarzt Klöpel in Heitersheim gibt Tipps zum Thema zahnfreundliche Ernährung

Die richtige Ernährung spielt nicht nur für unsere allgemeine Gesundheit, sondern speziell auch für unsere Zahngesundheit eine entscheidende Rolle. Wir geben Ihnen wertvolle Tips:

  • Lebensmittel wie Fisch, Vollkornprodukte, Obst und rohes Gemüse (Paprika, Äpfel, Karotten…), Nüsse sowie ungesüßte Tees und Mineralwasser halten die Kiefermuskulatur fit und die Zähne gesund.
  • Wenn es etwas Süßes sein soll: Besser auf einmal ein Stück Kuchen als eine Tafel Schokolade über den Tag verteilt essen. Das gilt auch für zuckerhaltige Getränke. Denn das ständige Naschen oder Trinken schafft im Mundraum ein Ungleichgewicht von Säuren, das der Speichel nicht mehr neutralisieren kann. Die Folge ist Karies.
  • Traubenzucker-Lutschtabletten und Zuckeraustauschstoffe sollten Sie meiden. Speziell chemisch hergestellte Zucker führen häufig zu Bauchbeschwerden und sind auch für die Zähne ungesund.
  • Nach den Mahlzeiten sollten Sie etwa eine halbe Stunde abwarten, bevor Sie sich die Zähne putzen. Viele Lebensmittel und Getränke enthalten Säuren, die den Zahnschmelz aufweichen. Wenn Sie zu früh nach dem Essen putzen, greifen Sie damit die Zahnsubstanz an.
  • Wenn Sie tagsüber keine Gelegenheit zum Zähneputzen haben, besorgen Sie sich zuckerfreie Kaugummis, die Sie nach den Mahlzeiten konsumieren. Diese regen die Speichelproduktion an.
  • Und ganz entscheidend: Mindestens zweimal täglich müssen die Zähne gründlich geputzt werden und die Zahnzwischenräume gesäubert werden.

Wenn Sie diese grundlegenden Tips berücksichtigen und sie vor allem auch in Ihrer Familie umsetzen, werden Sie sich langfristig an gesunden Zähnen erfreuen können! In Ihrer Zahnarztpraxis beraten wir Sie gerne ausführlich zu Ernährungsfragen. Sprechen Sie uns bitte an!

Anfahrtsbeschreibung für die Anreise aus Münstertal: Fahren Sie am nach Staufen, am Neumagen entlang bis zur Abzweigung nach Heitersheim (kurz nach der Sparkasse Staufen). In Heitersheim biegen Sie am Schloss nach rechts ab und bleiben bis zur B3 auf der Johanniterstraße. Den Kreisel an der B3 in Richtung Müllheim an der dritten Ausfahrt verlassen. Den nächsten Kreisel ebenfalls an der dritten Ausfahrt verlassen, Sie befinden sich in der Poststraße. Nach 400 Metern links auf den REWE-Parkplatz fahren; die Praxis befindet sich direkt neben der Post.

 

 

| Kategorie: Infos, News | Schlagwörter: ,

Ihr Zahnarzt in Heitersheim informiert zum Thema Zahnbürste

Es ist schon eine Weile her, dass der Mittelscheitel die einzig wahre Haarpracht für den echten Adonis darstellte – faszinierten doch in den Achtzigern die akkurat geteilten Haare von Traumschiff-Steward Sascha Hehn die deutschen Zuschauer.

In manchen Badezimmern überlebt der Mittelscheitel hingegen bis in unsere Tage. Immer wieder gibt es Putzwerkzeuge, die durch langen Gebrauch und hohen Anpressdruck beim Putzen resignieren und irgendwann dauerhaft die Borsten von sich strecken. Wie lange soll man eine Zahnbürste eigentlich benutzen, bevor man sie durch eine neue ersetzt? Die Antwort: Bei regelmäßigem Gebrauch empfehlen Fachleute, eine Bürste höchstens drei Monate zu benutzen – und bei überstandenem Infekt die Bürste sogar sofort zu wechseln, da es sonst zu einer Neuansteckung kommen kann. Übrigens: Verformungen wie die oben beschriebene deuten auch auf eine falsche Putztechnik hin. Auch dazu beraten wir Sie gerne ausführlich bei Ihrem nächsten Besuch, wenn Sie aus Müllheim, Badenweiler oder Staufen in unsere Zahnarztpraxis kommen!

| Kategorie: News | Schlagwörter: ,

Ihr Zahnarzt in Heitersheim gibt Ihnen eine Handvoll Tipps für gesunde Zähne

Aus der Sicht eines Zahnarztes ist der Mund ein buchstäblich überschaubarer Bereich. Viele Menschen aber sind unsicher, wie sie Zähne, Zahnfleisch & Co. am besten pflegen. Die geradezu verwirrende Vielfalt an Prophylaxe-Angeboten und Pflegeprodukten trägt das ihre dazu bei.
Angelehnt an die Vorschläge der „Deutschen Gesellschaft für Zahngesundheit“ geben wir Ihnen hier die „Big 5“, die wichtigsten Ratschläge zur Gesunderhaltung Ihrer Zähne, des Zahnfleisches und der Mundflora:

  1. 1. Mindestens zweimal täglich Zähne mit Zahnpasta putzen. Mindestens einmal täglich Zahnzwischenräume mit Zahnseide und / oder Zahnzwischenraumbürsten reinigen. (Anmerkung: Welche Zahncreme Sie verwenden sollten, besprechen Sie bitte mit Ihrem Zahnarzt oder Ihrer Prophylaxe-Fachkraft)
  2. 2. Industriezuckerhaltige Getränke oder Speisen bleiben eine Ausnahme; von täglichem Genuss solcher Nahrung ist grundsätzlich abzuraten. (Anmerkung: Nicht nur Zähne werden durch Zucker gefährdet, sondern auch lebenswichtige Bakterien im Darm; Folge: Fehlbesiedelungen).
  3. 3. Nach Mahlzeiten Anregung des Speichelflusses, etwa durch Kauen von zuckerfreien Kaugummis, falls Sie nicht dazu kommen, sich die Zähne zu putzen.
  4. 4. Individuell abgestimmt: Regelmäßige Kontrollen, Professionelle Zahnreinigung, Nachbehandlung von entzündeten Zahnfleischtaschen (Parodontose, Parodontitis).
  5. 5. Kariesgefährdete Fissuren und Grübchen versiegeln, auch bei Erwachsenen.

Sie merken schon: Da sind wir beide gefragt, wir in unserer Zahnarztpraxis und Sie.
Wenden Sie sich mit allen Fragen rund um Ihre Zahngesundheit an uns!
Ihr Team der Zahnarztpraxis Klöpel in Heitersheim.

Anfahrt aus Richtung Bad Krozingen: Über die B3.
Aus Richtung Staufen / Sulzburg: Zum Schloß Heitersheim, dann zum REWE-Markt.

| Kategorie: News | Schlagwörter: ,